Prozessmanagement

 

Ansprechpartner: Jürgen Kreienbaum

 

Prozessmanagement ist weit mehr als eine reine Methodik. Es ist eine grundlegende Philosophie zur Unternehmensführung und bedarf einer passenden Organisationsstruktur. Wenn das gegeben ist, können sich prozessorientierte Organisationen extrem schnell und flexibel den ständig wechselnden Marktgegebenheiten anpassen. Dies gilt nicht nur auf Konzernebene, sondern auch im Mittelstand und im Handwerk.

Kern des Prozessmanagements bildet die Detailkenntnis der eigenen Geschäftsprozesse und der Verantwortlichkeiten innerhalb der Prozesse. Nur so lässt sich das passende Kennzahlensystem aufbauen, welches die Leistungsfähigkeit der eigenen Prozesse im Sinne des Kunden und im Vergleich zu Wettbewerb zeigt.

Basierend auf diesem Kennzahlensystem lassen sich Schwachstellen aufzeigen und in einem organisierten Projektmanagement beheben. 

 

Hierbei unterstützen wir Sie mit den folgenden Werkzeugen

  • Klärung der Unterscheidung Prozessmanagement versus Projektmanagement
  • Prozessdokumentation
  • Erarbeitung und Einführung der passenden Organisationsstruktur
  • Definition und Integration der verschiedenen Prozessverantwortlichen
  • Erarbeitung von Kennzahlensystemen und der passenden Analysemethoden
  • Definition der passenden Projektmanagementmethoden zur Prozessverbesserung
  • Begleitung von Verbesserungsprojekten
  • Erarbeitung der passenden Kommunikation
  • Training der Mitarbeitenden auf allen Ebenenen

 

Kontinuierliche Prozessverbesserung unter Anwendung von Lean

 

Basierend auf erfolgreichem Prozessmanagement gibt es verschiedenste Methoden, um eine kontinuierliche Prozessüberwachung mit einhergehender Prozessoptimierung zu etablieren. Als sehr effektiv und erfolgreich hat sich in den letzten Jahren die Anwendung der Lean Methodik gezeigt. Hierbei kommt es allerdings auf die richtige Dosierung an, denn nicht in jeder Betriebsgröße können alle Bestandteile von Lean gleichermaßen angewendet werden. Die Skalierung der einzelnen Lean Bausteine bildet den Schlüssel zum Erfolg. Das Ziel ist nicht der zu erreichende Lean-Score, sondern die kontinuierliche Prozessverbesserung initiiert durch die eigenen Mitarbeitenden, die motiviert ihr Wissen und ihre Erfahrung einbringen.

Hierbei entstehen Werkzeuge und Methoden, die am Ende Ihr betriebseigenes Produktionssystem ergeben.